Hardware Review

1&1 Blogger Battle: Sony Mobile-Gaming-Bundle & Asphalt 8

Geschrieben von David

Ich hatte das große Glück als einer der Teilnehmer für das 1&1 Blogger-Battle ausgewählt zu werden und durfte in diesem Rahmen eigentlich eine Woche lang ein Sony Xperia Z5, einen Sony DualShock 4 Wireless Controller sowie den Game Control Mount GCM10 testen.

Die Challenge bestand darin im Rennspiel Asphalt 8 auf einer bestimmten Strecke die schnellste Zeit zu fahren. Für mich eine Herausforderung, denn Rennspiele gehören normalerweise nicht zu den Spielegenres, die ich am Smartphone spiele. Speziell Asphalt 8 habe ich vor dieser Challenge noch nie gespielt. Leider machte mir aber DHL einen Strich durch die Rechnung und brachte es fertig, das Päckchen mit der Hardware mir erst am allerletzten Testtag, dem 25. April zuzustellen. Somit blieben mir leider nur wenige Stunden um mir die Geräte anzuschauen, Fotos zu machen und natürlich Asphalt 8 zu üben. Dann musste das Päckchen auch leider schon wieder Retour zu 1&1.

Xperia Z5

Das Xperia Z5 fühlt sich dank der abgerundeten Kanten sehr hochwertig an. Die hier getestete schwarze Variante gefällt mir auch von den eingesetzten Akzentfarben am Rand und auf der Rückseite ziemlich gut. Die klar fühlbare Kante rund um die Rückseite fand ich zuerst gewöhnungsbedürftig, freundete mich aber immer mehr damit an. Nun glaube ich, dass das Z5 dank dieser Kante bei mir noch besser in der Hand liegt als Smartphones mit durchgängigem Backcover, wie z.B. mein Honor 7.

Als ebenfalls gewöhnungsbedürftig empfand ich die Tasten. Mir fehlt eine Ein/Aus Taste, die ich schon in der Hosentasche blind ertasten kann. Das Problem scheint zu sein, dass diese Taste auch gleichzeitig als Fingerabdruckscanner dient und deshalb flach ist. Ich bin mir unsicher, ob mir dies gefällt und ob ich diesen jemals so schnell blind finden werde wie z.B. den Honor 7 Fingerabdruckscanner auf der Rückseite, oder den iPhone Homebutton. Die Lautstärkewippe, die sich auf der gleichen Seite unterhalb befindet, empfinde ich ebenfalls als – für mich – nicht ideal platziert, damit würde ich aber bestimmt schnell zurecht kommen.

Da ich die verbliebene Testzeit mit dem Üben von Asphalt 8 verbringen musste, konnte ich leider nicht mehr viele Aspekte des Z5 unter die Lupe nehmen. Sehr positiv aufgefallen ist mir die zurückhaltende, eher schlichte Software und ein Design, das mir sogar schon in den Werkseinstellungen gut gefällt. Das schon eher viel Leistung beanspruchende Asphalt 8 lässt sich auf dem Xperia Z5 problemlos und ohne große Ruckler spielen, selbst wenn man gleichzeitig ein On-Screen Video aufnimmt.

DualShock 4 & Game Control Mount

Von der Sony Game Control Mount Halterung (Amazon Affiliate-Link*), die auf einem DualShock 4 Controller (Amazon Affiliate-Link*) montiert ist, war ich wirklich sehr begeistert. Diese lässt sich kinderleicht an den Controller anbringen und auch die Befestigung des Smartphones ist schnell erledigt. War ich im Vorfeld noch etwas skeptisch bezüglich der Stabilität dieser Halterung, sind diese nach wenigen Minuten verflogen. Das Xperia Z5 sitzt bombenfest auf der Halterung und ich hatte zu keinem Zeitpunkt auch nur den Anflug von Angst, dass das Smartphone abfallen könnte. Ich bin von der Halterung wirklich beeindruckt worden.

Zum DualShock Controller muss ich eigentlich nicht mehr viel sagen. Wie ich von Sony gewohnt bin, liegt auch diese Generation klasse in der Hand und alle Knöpfe und Sticks lassen sich bequem bedienen.

Asphalt 8: Airborne – die Challenge

Kommen wir nun zur eigentlichen Challenge: Es wurde gefordert auf der ersten Strecke Nevada mit dem schwächsten Auto im Spiel, dem Dodge Dart GT, die schnellstmögliche Zeit zu erzielen.

Ich habe mir größte Mühe gegeben, obwohl vieles gegen mich sprach (noch nie Asphalt 8 gespielt & dank Lieferverzögerung nur wenige Stunden) und hoffte eine einigermaßen konkurrenzfähige Zeit erzielt zu haben. Meine Bestzeit beträgt 02:16:181.

Inzwischen habe ich mir den ausführlichen Test und die Gewinner-Runde von Dustin angesehen und bin froh, dass ich als Anfänger eine Runde auf den Asphalt gebracht habe, die immerhin im gleichen Universum wie die der Profis zu sein scheint. Insgesamt bin ich drittletzter geworden und habe bei 10 Teilnehmern einen hervorragenden 8. Platz erringen können. Wenigstens habe ich mich also nicht gleich komplett blamiert… Hier folgt noch das Video meiner Runde:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Abschließend möchte ich mich noch einmal bei 1&1 bedanken, dass ich an diesem Blogger-Battle teilnehmen durfte und wäre beim nächsten Mal natürlich auch sehr gerne wieder dabei.


Disclaimer: Die hier besprochene Hardware wurde mir von 1&1 im Rahmen des Blogger-Battles zum Test zur Verfügung gestellt

*Die in diesem Beitrag auf Amazon gesetzten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Diese machen den Artikel für dich nicht teurer, aber mit einem Kauf über den Link unterstützt du dieses Blog mit einem kleinen Beitrag. Weitere Infos

Über den Autor

David