Produktivität Software

Android und das Problem mit vernünftigen RSS Apps – Lichtblick ‚FeedMe‘

Geschrieben von David

Seit 3 Monaten bin ich nun ausschließlich mit Android unterwegs und ziemlich glücklich damit. Während ich eigentlich davon ausgegangen bin, dass mir „hier“ gute Twitter Apps fehlen (von denen es aber mit Fenix, Falcon Pro 3 und Talon aber gleich 3 sehr gute gibt), waren doch vor allem vernünftige RSS Reader unter Android eher Mangelware.

Die drei populärsten RSS Reader Apps unter Android, die in der Vergangenheit auch oft als „bester RSS Reader für Android“ angepriesen wurden, sind allesamt schon sehr lange nicht mehr aktualisiert worden und werden auch offensichtlich nicht mehr weiter entwickelt.

gReader Pro

gReader Pro war lange Zeit einer meiner Lieblings-Apps unter Android. Allerdings ist die Webseite der Berliner Entwickler mittlerweile Offline. Der letzte Snapshot aus der Internet Archive Wayback Machine datiert von Ende September 2015. Die App selber wurde Ende August zum letzten Mal aktualisiert.


News+

News++ stammt vom selben Entwickler wie gReader Pro und sollte durch separat erhältlich, bezahlte Erweiterungen die Synchronisation mit einer Vielzahl von RSS Services ermöglichen. Ein interessantes Geschäftsmodell, das offensichtlich nicht mehr weitergeführt wird. Die einstige Webseite der App wurde von einem Spammer übernommen, das letzte Update kam im Januar 2015.


Press

Und dann gibt es noch Press… Press war meine erste Android RSS App auf meinem alten Nexus 7 und hat somit einen hohen sentimentalen Wert für mich, ich mochte die App damals wirklich sehr. Auch heute wird diese App immer noch oft empfohlen. Doch offensichtlich zeigen die Entwickler kein so wirkliches Interesse mehr an dieser App, Ende 2013 wurde zum letzten Mal etwas ins Firmen-Blog geschrieben, ein Ende 2014 angekündigtes Update mit Material Design ist nie erschienen. Zuletzt erfuhr die App Anfang 2014 ein Update.


Ganz offensichtlich scheint der Android App-Markt kein wirklich guter für RSS Reader Apps zu sein. Während es für iOS mit Reeder und Unread gleich zwei sehr, sehr gute und regelmäßig aktualisierte Apps gibt, werden einige der populärsten Android Gegenstücke schlicht und einfach nicht mehr weiter entwickelt. Offensichtlich hat feedly für Android Nutzer den Markt so gesättigt, dass viele aufgeben. Mir persönlich gefällt die App nicht, sie ist mir zu unzuverlässig, langsam und bietet mir zu wenig Einstellungsmöglichkeiten sowie keinen überzeugenden Offline-Lesen-Modus.

FeedMe

Vor ein paar Tagen bin ich dann über Umwege auf FeedMe gestoßen, einer wirklich tollen App. Sie bietet eine Synchronisation mit u.a. feedly und The Old Reader an und ist – so wie ich es mag – minimalistisch und mit vielen Einstellungsmöglichkeiten.

Besonders wichtig, FeedMe scheint (noch) aktive Entwickler im Hintergrund zu haben, das letzte Update ist gerade einmal ein paar Tage her. Einzig das Geschäftsmodell macht mir kleine Sorgen, die App ist kostenlos und zeigt auch keine Werbung an. Ich würde mich deutlich besser fühlen, wenn entweder die App ein paar Euro kostet, oder man den Entwicklern auf anderem Wege (regelmäßig) etwas „in den Hut werfen“ kann. Auf jeden Fall ist FeedMe die wohl momentan beste Android RSS App für meine Bedürfnisse.

Über den Autor

David