Netzthemen Software

WhatsApp: Fehlermeldung bei Verschlüsselung beheben

Geschrieben von David

Anfang April hat WhatsApp für alle ein Milliarden Nutzen die Ende-zu-Ende Verschlüsselung eingeführt und wird mittlerweile sogar von der EFF (Electronic Frontiert Foundation) für die Stärke und die einfache Handhabung dieser Verschlüsselung gelobt.

Das beste an der Sache ist, dass diese Verschlüsselung nämlich automatisch für alle aktiviert wird, zumindest theoretisch. Praktisch habe ich im Familen- und Bekanntenkreis selber erlebt, dass es bei einigen Probleme gab, immer nach dem selben Schema. Egal ob unter Android, iOS oder Windows Phone, egal ob eine ganz aktuelle Version, oder schon einige Monate älter. Es äußert sich in sofern, als dass in einigen Konversationen nicht die dunkelgelbe Nachrichtenblase mit folgendem Text auftaucht:

Nachrichten, die du in diesem Chat sendest, sowie Anrufe, sind jetzt mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung geschützt. Tipp für mehr Infos.

Diese Nachricht tauchte bei einigen in vereinzelten Konversationen nicht auf, in anderen aber schon. Völlig willkürlich, ohne erkennbares Muster. Ging man dann in die Kontaktinfo dieser Person erschien beim Tippen auf Verschlüsselung die folgende Meldung:

Nachrichten, die Sie in diesem Chat senden, sowie Anrufe, sind nicht Ende-zu-Ende verschlüsselt, da [Person] WhatsApp aktualisieren muss.

Die Meldung tauchte definitiv auch bei Personen auf, die ganz sicher die neueste WhatsApp Version nutzten und umgekehrt auch mit anderen bereits verschlüsselt kommunizieren können. Was also tun?

Letztendlich war es ziemlich einfach, dies zu beheben. Die Lösung: Je nachdem, ob man auf iOS oder Android unterwegs ist, navigiert man zum Reiter Favoriten (iOS) bzw. Kontakte (Android) und wischt nach unten. Dies hat den Effekt, dass die Kontaktliste in WhatsApp aktualisiert wird und sich offenbar neue, aktualisierte Infos von allen Kontakten abholt.

Nach diesem Kniff scheinen alle kleineren Hänger, die durch die Einführung der Verschlüsselung entstanden sind behoben. Ich habe zumindest keine Rückmeldung von irgendjemandem erhalten, dass dieses Fehlerbild nachträglich noch einmal aufgetreten ist. Da hat WhatsApp einen tollen Job gemacht, in dieser Größenordnung hätte ein schwerwiegenderer Fehler bei dieser Implementation bleibende Folgen hinterlassen können.

Über den Autor

David